Kirgisistan meldet 25 neue COVID-19-Fälle, was einer Gesamtzahl von 931 entspricht

0

BISHKEK, 9. Mai (Xinhua). Kirgisistan meldete am Samstag 25 neue COVID-19-Fälle, womit sich die Gesamtzahl auf 931 erhöhte, teilte die Gesundheitsbehörde des Landes mit.

Unter den Neuinfizierten sind fünf Mediziner. Die Gesamtzahl der mit COVID-19 diagnostizierten medizinischen Mitarbeiter erreichte 231 mit 166 Wiederherstellungen, teilte die Behörde mit.

Derzeit gibt es landesweit 261 hospitalisierte COVID-19-Patienten.

Darüber hinaus stehen 908 Personen, die Kontakt zu infizierten Patienten hatten, noch unter ärztlicher Beobachtung, während sich nach Angaben des Gesundheitsministeriums des Landes am vergangenen Tag acht weitere Personen erholt haben.

Insgesamt 658 Patienten haben sich erholt und wurden aus Krankenhäusern im ganzen Land entlassen, 12 sind gestorben. Enditem

Share.

Comments are closed.