Press "Enter" to skip to content

German FM will Südkoreas Teilnahme am G7-Gipfel

BERLIN, 10. August (Xinhua). Bundesaußenminister Heiko Maas sagte am Montag, er befürworte die Teilnahme Südkoreas an einem möglichen Gipfeltreffen der Gruppe der Sieben (G7) in den USA.

Auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem südkoreanischen Amtskollegen Kang Kyung-wha nach dem Treffen erklärte Maas gegenüber Reportern: "Südkorea ist eines der Länder von besonderer Bedeutung weltweit, das auch unsere Wertpartner sind. Ich würde es daher sehr begrüßen." Das."

Maas sagte, er sei auch offen für eine langfristige Erweiterung des Formats der G7-Gruppe. Die Beteiligten sollten darüber sprechen, sagte er.

Die Vereinigten Staaten sind dieses Jahr Vorsitzender der G7. Präsident Donald Trump wollte ursprünglich, dass der Gipfel im Juni in Florida stattfindet, dann im Landhaus des Präsidenten in Camp David und dann in Washington.

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte jedoch, sie sei wegen der Coronavirus-Pandemie nicht bereit, im Juni nach Washington zu reisen. Trump kündigte daraufhin an, das Treffen – vorzugsweise auf September – zu verschieben und auch Russland, Südkorea, Indien und Australien einzuladen.

Maas und Kang trafen sich zu einem strategischen Dialog, um wichtige aktuelle Themen zu erörtern, darunter die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Südkorea sowie Themen wie COVID-19, so das Auswärtige Amt. Enditem