Press "Enter" to skip to content

Die Region Nordchina bestätigt 1 Tod durch Pest

HOHHOT, 6. August (Xinhua). Die Autonome Region Innere Mongolei in Nordchina bestätigte am Donnerstag, dass eine Person nach Angaben der örtlichen Gesundheitsbehörden nach einer Darmpest gestorben ist.

Der Patient stammte aus einem Dorf im Darhan Muminggan Joint Banner, das von der Stadt Baotou verwaltet wird.

Die lokalen Behörden haben am Donnerstag im Banner eine Warnung der dritten Ebene zur Verhütung und Bekämpfung der Pest von jetzt bis Ende 2020 herausgegeben.

Neun enge Kontakte des toten Patienten und 26 Kontakte der neun engen Kontakte wurden isoliert medizinisch beobachtet. Alle von ihnen wurden negativ auf Pest getestet und keiner von ihnen zeigte abnormale Symptome wie Fieber.

Das Dorf, in dem der Patient lebte, wurde geschlossen. Alle Dorfbewohner wurden negativ getestet und keiner von ihnen zeigte abnormale Symptome. Enditem