Deutsche Aktien gewinnen 1,28 pct zu Beginn des Handels

0

BERLIN, 19. Mai (Xinhua). Die deutschen Aktien hatten am Dienstag einen guten Start hingelegt. Der DAX-Referenzindex stieg um 142,05 Punkte oder 1,28 Prozent und eröffnete bei 11.200,92 Punkten.

Der größte Gewinner unter den 30 größten deutschen Unternehmen zu Handelsbeginn war die Deutsche Bank mit einem Plus von 2,68 Prozent, gefolgt vom Flugzeugtriebwerkshersteller MTU Aero Engines mit 2,34 Prozent und dem Sportbekleidungshersteller Adidas mit 2,14 Prozent.

Die Aktien von Munich Re fielen um 0,73 Prozent, was den deutschen Rückversicherer zum größten Verlierer zu Handelsbeginn am Dienstag machte.

Am selben Tag gab das Statistische Bundesamt (Destatis) bekannt, dass die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 0,3 Prozent gestiegen ist.

Obwohl sich das Beschäftigungswachstum zu Beginn dieses Jahres fortsetzte, “verlangsamte es sich deutlich”, stellte Destatis fest und fügte hinzu, dass ein derart geringer Anstieg gegenüber dem Vorjahr zuletzt im zweiten Quartal 2010 verzeichnet wurde.

Am Dienstag veröffentlicht das Deutsche Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung seinen monatlichen Indikator für die Wirtschaftsstimmung in Deutschland.

Die Rendite deutscher 10-jähriger Anleihen stieg um 0,007 Prozentpunkte auf minus 0,474 Prozent, und der Euro notierte nahezu unverändert bei 1,0919 US-Dollar und stieg am Dienstagmorgen leicht um 0,01 Prozent. Enditem

Share.

Comments are closed.