Press "Enter" to skip to content

Der Keramiker arbeitet an einer Nachbildung von Bakohan in Longquan im ostchinesischen Zhejiang

Liu Jie arbeitet am 7. Mai 2020 in seinem Studio in Longquan, ostchinesische Provinz Zhejiang, an der Nachbildung von Bakohan. Liu Jie, 35, ein renommierter Keramiker in Longquan, begann seit 2019, Bakohan nachzubauen. Bisher hat er über 500 Nachbauten angefertigt in dem Bestreben, sich der Perfektion zu nähern. “Ich möchte seine Schönheit wiederholen.” sagte Liu. Bakohan ist eine Teeschale, die in Longquan, China, hergestellt und während der südlichen Song-Dynastie (1127-1279) nach Japan geschenkt wurde. Während der Ära der Ming-Dynastie (1368-1644) wurde festgestellt, dass Bakouhan Risse aufweist, und dann zur Reparatur nach China geschickt. Die Schale ist jetzt im Tokyo National Museum ausgestellt. (Xinhua / Weng Xinyang)