Press "Enter" to skip to content

Das chinesische Festland meldet 34 neu importierte COVID-19-Fälle

PEKING, 19. März (Xinhua). Das chinesische Festland meldete am Mittwoch 34 neu importierte Fälle der neuartigen Coronavirus-Krankheit (COVID-19), was laut der Nationalen Gesundheitskommission die Gesamtzahl der importierten Fälle auf 189 erhöht.

Die Kommission gab an, am Mittwoch Berichte über 34 neu bestätigte Fälle auf dem Festland erhalten zu haben, die alle von außerhalb Chinas importiert wurden.

Von den 34 neu importierten Fällen wurden nach Angaben der Kommission 21 in Peking, neun in der Provinz Guangdong, zwei in Shanghai, einer in der Provinz Heilongjiang und einer in der Provinz Zhejiang gemeldet.