Press "Enter" to skip to content

Das chinesische Festland meldet 31 neu importierte COVID-19-Fälle

PEKING, 11. August (Xinhua). Das chinesische Festland meldete am Montag 31 neu importierte COVID-19-Fälle, womit sich die Gesamtzahl der importierten Fälle auf 2.200 erhöhte, teilte die Nationale Gesundheitskommission am Dienstag mit.

Neun neu importierte Fälle wurden in Shaanxi gemeldet, acht in Shanghai, sechs in Shandong, drei in Guangdong, zwei in Gansu und je einer in Hebei, Heilongjiang und Zhejiang, teilte die Kommission in ihrem Tagesbericht mit.

Von allen importierten Fällen waren 2.046 nach der Genesung aus Krankenhäusern entlassen worden, und 154 blieben im Krankenhaus, einer davon unter schweren Bedingungen, teilte die Kommission mit.

Aus den importierten Fällen wurden keine Todesfälle gemeldet. Enditem