Das Beschäftigungswachstum in Deutschland verlangsamt sich im ersten Quartal auf 0,3 Prozent

0

BERLIN, 19. Mai (Xinhua). Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes stieg die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland im ersten Quartal (Q1) 2020 gegenüber dem Vorjahresquartal um 0,3 Prozent auf rund 45 Millionen (Destatis) am Dienstag.

Laut Destatis lag das Beschäftigungswachstum in Deutschland im letzten Quartal 2019 jedoch noch gegenüber dem Vorjahr bei 0,6 Prozent.

„Obwohl sich das Beschäftigungswachstum gegenüber dem Vorjahr zu Beginn dieses Jahres fortsetzte, hat es sich deutlich verlangsamt“, stellte Destatis fest. Ein so geringer Anstieg gegenüber dem Vorjahr war zuletzt vor zehn Jahren im zweiten Quartal verzeichnet worden.

Der Beschäftigungsanstieg im ersten Quartal war hauptsächlich auf das Wachstum des deutschen Dienstleistungssektors zurückzuführen. Laut Destatis wurden die größten absoluten Beschäftigungszuwächse im öffentlichen Dienst, im Bildungs- und Gesundheitssektor verzeichnet, gefolgt vom Informations- und Kommunikationssektor.

Destatis stellte fest, dass sich der Rückgang der Beschäftigungszahlen für die deutsche Industrie ohne Baugewerbe „fortgesetzt und beschleunigt“ habe, da die Zahl der Beschäftigten im ersten Quartal um ein Prozent zurückgegangen sei.

Die deutschen Beschäftigungszahlen für das erste Quartal würden “im Wesentlichen die Situation vor dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie widerspiegeln”, sagte Holger Schäfer, leitender Ökonom für Beschäftigung am Deutschen Wirtschaftsinstitut (IW), gegenüber Xinhua.

Vor der Pandemie war der deutsche Arbeitsmarkt “von einer rückläufigen Dynamik geprägt, konnte aber allgemein als stabil bezeichnet werden”, sagte Schäfer. Die radikalen Auswirkungen der Pandemie auf den Arbeitsmarkt spiegelten sich zunächst „in anderen Indikatoren“ wie steigender Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit wider.

Ende April gab das Bundesamt für Arbeit (BA) bekannt, dass sich aufgrund der Pandemie ein Rekord von 10,1 Millionen Beschäftigten für Kurzarbeit im Land angemeldet hat.

Gleichzeitig stieg die Arbeitslosenquote im April gegenüber dem Vormonat um 0,7 Prozentpunkte auf 5,8 Prozent. Laut BA waren in Deutschland 2,64 Millionen Menschen als arbeitslos gemeldet. Enditem

Share.

Comments are closed.