Press "Enter" to skip to content

Chinesische Forscher entwickeln KI-Technologie, um einzelne Primaten zu identifizieren

PEKING, 10. August (Xinhua). Chinesische Forscher haben ein System der künstlichen Intelligenz (KI) entwickelt, um einzelne Primaten zu identifizieren und Hilfe bei der Tierforschung und -konservierung zu bieten.

Die genaue und schnelle Identifizierung von Primaten und anderen Arten ist der Schlüssel zur Tierverhaltens- und Naturschutzforschung. Ein Forscherteam der Northwest University, bestehend aus Zoologie- und Informatik-Experten, entwarf ein tiefes neuronales Netzwerk zur automatisierten Gesichtserkennung und individuellen Identifizierung von Primaten und anderen Arten.

Das AI-System mit dem Namen Tri-AI kann einzelne Tiere anhand von Videos und Bildern schnell erkennen und identifizieren. Es ist auf mehrere Arten anwendbar und ermöglicht die nächtliche Datenanalyse. Tri-AI wurde in 41 repräsentativen Primatenarten und vier Fleischfressergruppen mit einer durchschnittlichen Erkennungsgenauigkeit von 94,1 Prozent validiert.

Das System kann 31 Tierbilder pro Sekunde erkennen, was die Effizienz der individuellen Datenanalyse erheblich verbessert. Es kann als Kernkomponente der Big-Data-Analyse verwendet werden und bietet der zoologischen Forschung neue technische Dimensionen und damit zuverlässige technische Unterstützung für den Schutz von Wildtieren und ein intelligentes Management.

Das System hat drei Patente erhalten. Die Studie wurde in der Zeitschrift iScience veröffentlicht. Enditem