Auffälliger Sieg: Vicente Luque erzielt einen großen Ausfall, nachdem er Niko Price mit einem geschwollenen Auge bei UFC 249 (VIDEO) verlassen hat.

0

Der Kampf im Weltergewicht zwischen Vicente Luque und Niko Price wurde von vielen als potenzieller Fight of the Night-Kandidat bei UFC 249 eingestuft und enttäuschte nicht, obwohl er einen der Kämpfer mit einem schrecklich aussehenden Auge zurückließ.

Luque und Price tauschten fast die gesamte Dauer von drei Runden in einem spannenden Matchup auf der vorläufigen Karte in Jacksonville, Florida, hin und her.

Aber während Price für Leder in die Hölle ging und kraftvolle Schüsse abwarf, war es Luques technischerer Schlag, der sich als effektiver erwies, als er rockte und dann in den ersten beiden Runden „den Hybrid“ fallen ließ.

Price kehrte jedoch immer wieder zurück und nach einem starken Start in die Endrunde sah es so aus, als würde der Amerikaner den Brasilianer bis zu den Scorekarten schieben, bis Luque zurückschoss.

Ein riesiger linker Haken ließ Price mitten in der Runde hart fallen und das Paar ging kurz auf die Matte. Aber Luque entschied schließlich, dass sein bester Versuch, ein Ziel zu erreichen, darin bestand, wieder aufzustehen.

Er hatte Recht, aber das Ziel war nicht ganz so, wie er es sich vorgestellt hatte.

Anstatt einzusteigen und das Ko-Ergebnis zu erzielen, das er wahrscheinlich für geplant hielt, überprüfte Schiedsrichter Jason Herzog das stark geschwollene Auge von Price, und nachdem der Arzt in den Käfig gekommen war, um den Kämpfer zu überprüfen, winkte Herzog den Kampf ab, um Luque das zu geben Sieg.

Obwohl Price unter dem Schmerz der Niederlage und dem offensichtlichen Unbehagen eines bösen, geschwollenen Auges litt, das praktisch geschlossen war, war er nach dem Kampf immer noch optimistisch, als er sich umdrehte und für die Kameras überfallen wurde, bevor das offizielle Urteil gelesen wurde.

Dann sagte er Luque, er sei der “größte Gegner meiner Karriere”, bevor er ihm alles Gute wünschte und den Käfig verließ.

Share.

Comments are closed.