Press "Enter" to skip to content

Ägypten sagt, 2 Bürger seien tot, 1 in Beirut vermisst

Kairo, 5. August (Xinhua) – Ägypten gab bekannt, dass zwei seiner Staatsangehörigen getötet wurden und ein dritter bei den massiven Explosionen, die die libanesische Hauptstadt Beirut erschütterten, als vermisst gemeldet wurde, teilte das ägyptische Außenministerium in einer Erklärung am Mittwoch mit.

Das Ministerium teilte mit, die ägyptische Botschaft in Beirut sei über den Tod von zwei Ägyptern bei den Explosionen und das Verschwinden eines dritten in der Nähe der Explosionsstelle informiert worden.

Am Mittwoch zuvor hatte der ägyptische Präsident Abdel-Fattah al-Sisi angeordnet, zwei Flugzeuge mit medizinischer Hilfe zu entsenden, um den Verwundeten in Beirut zu helfen, und seinem libanesischen Amtskollegen Michel Aoun sein Beileid für die Opfer ausgesprochen.

Bei den Explosionen im Hafengebiet von Beirut kamen laut der jüngsten Aussage des libanesischen Generalsekretärs des Roten Kreuzes, George Katana, etwa 100 Menschen ums Leben und mehr als 4.000 wurden verletzt. Enditem