Press "Enter" to skip to content

48 Kämpfer in der nordafghanischen Provinz getötet

 

SHIBERGHAN, Afghanistan, 30. Juni (Xinhua) – Die afghanischen Streitkräfte haben seit Montag 48 Aufständische getötet, darunter zwei Taliban-Kommandeure in der nördlichen Provinz Jawzjan, sagte der Sprecher der Provinzregierung, Abdul Marouf Azar, am Dienstag.

Nach Angaben des Beamten kam es zu einem Zusammenstoß, nachdem die Taliban-Aufständischen am Montagnachmittag Sicherheitskontrollen im Dorf Denar im Bezirk Qarqin gestürmt hatten und die Regierungstruppen, darunter Armee und Polizei, Vergeltungsmaßnahmen ergriffen hatten, die die Aufständischen zur Flucht zwangen, nachdem sie 35 Körper, darunter zwei Kommandeure, Mullah, zurückgelassen hatten Usman und Mullah Majid.

Nach Angaben des Beamten wurden bei den Kämpfen insgesamt 25 weitere Militante verletzt.

Der Beamte bestätigte auch, dass zwei Sicherheitskräfte getötet und drei weitere verletzt worden waren.

In ähnlicher Weise wurden 13 Militante als tot bestätigt und 17 weitere verletzt, als Kampfflugzeuge am Montagabend die Taliban-Verstecke im benachbarten Distrikt Kham Ab der unruhigen Provinz Jawzjan trafen, sagte Azar weiter.

Das Taliban-Outfit muss noch Kommentare abgeben. Enditem