2 neue COVID-19-Infektionen in Syrien registriert

0

DAMASKUS, 8. Mai (Xinhua). Am Freitag wurden in Syrien zwei neue COVID-19-Infektionen registriert, die die Gesamtzahl des Landes auf 47 erhöhten, teilte das Gesundheitsministerium in einer Erklärung mit.

Inzwischen hat Syrien laut Aussage des Ministeriums bisher 27 Genesungen und drei Todesfälle durch COVID-19 verzeichnet.

Die erste COVID-19-Infektion wurde am 22. März in Syrien gemeldet, während der erste Tod am 29. März erfolgte.

Der syrische Präsident Bashar al-Assad warnte am Montag vor einer „echten Katastrophe“ im Falle eines Anstiegs der Zahl der COVID-19-Infektionen in Syrien. Enditem

Share.

Comments are closed.