Vorbeugung: Konsultieren Sie einen Kinderarzt über Herzprobleme in der Familie.

0

Vorbeugung: Konsultieren Sie einen Kinderarzt über Herzprobleme in der Familie.

Die Genetik kann bei Herzerkrankungen eine Rolle spielen. Einem Kinderkardiologen zufolge sollten Ärzte über eine familiäre Vorgeschichte von Herzproblemen Bescheid wissen.

Konsultieren Sie einen Kinderarzt über familiäre Herzprobleme.

Kann man anhand der Haut erkennen, wann es Zeit zum Trinken ist?

Eltern sollten den Kinderarzt ihrer Kinder informieren, wenn ein Familienmitglied in jungen Jahren einen Herzinfarkt erlitten hat. Das Gleiche gilt, wenn Verwandte einen hohen Cholesterinspiegel haben oder in jungen Jahren einen Herzschrittmacher eingesetzt bekommen haben. Dazu rät Hermann Josef Kahl, Arzt und Kinderkardiologe.

Eine familiäre Hypercholesterinämie könnte eine Ursache für Herzinfarkte vor dem 60. Lebensjahr sein. Lebensjahr erklären, so der Spezialist vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Dabei handelt es sich um eine genetische Erkrankung, die mit einem zu hohen Cholesterinspiegel einhergeht. Das Risiko, in jungen Jahren Herzprobleme zu entwickeln, kann durch eine frühzeitige Diagnose und vorbeugende Maßnahmen deutlich verringert werden.

Laut Kahl sollte die Vorsorgeuntersuchung bereits im Säuglingsalter beginnen, wenn ein familiäres Risiko besteht.

Herzprobleme werden häufig erst nach der Geburt eines Kindes entdeckt.

Ein angeborener Herzfehler ist einer, der bei der Geburt auftritt. Jedes Jahr kommen in Deutschland mehr als 6.500 Kinder mit dieser Erkrankung zur Welt, so der Konzern. In den allermeisten Fällen werden die Herzfehler bei Routineuntersuchungen kurz nach der Geburt entdeckt. Nur in seltenen Fällen machen sie sich später bemerkbar, etwa durch Brustschmerzen, Schwindel und Ohnmachtsanfälle, vor allem bei sportlichen Aktivitäten.

Kahls Rat: Treten die Ohnmachtsanfälle bei sportlicher Betätigung auf, sollte der Nachwuchs mit dem Sport aufhören, bis eine Herzanomalie festgestellt wurde.

Auch wenn die Lippen warm sind, können blau verfärbte Lippen bei Neugeborenen ein Symptom für eine nicht diagnostizierte Herzerkrankung sein. Auch wenn ein Säugling plötzlich viel länger als gewöhnlich braucht, um zu trinken, kann das bedeuten, dass er eine ungewöhnliche Menge an Energie aufnimmt, sagt der Verband. Im Zweifelsfall ist es am besten, solche Beobachtungen abzuklären. (www.kinderaerzte-im-netz.de)

210618-99-48637/2

Die Empfehlung zur FH-Diagnostik (S. 52) ist eine Leitlinie.

Share.

Leave A Reply