Sauerampfer ist ein zitronig-frischer Frühlingsbote unter den Wildkräutern

0

Sauerampfer ist ein zitronig-frischer Frühlingsbote unter den Wildkräutern

Sauerampfer ist eines der frühesten Kräuter, die im Frühjahr blühen. Der zitronig-frische Duft der Knöterichpflanze ist verlockend.

Sauerampfer ist ein Frühlingskraut mit Zitrusaroma.

Der nächste Schritt beim Impfen: Wann sind alle dran?

Für Thomas Södler sind Frühling und Sauerampfer untrennbar miteinander verbunden. Als Kind hat er das Wildkraut auf den heimischen Wiesen gegessen, jetzt baut er es in seinem Garten an. “Sauerampfer fehlt in Hessen auf keinem Kräuterbeet, vor allem nicht im Frankfurter Raum”, sagt der Experte vom Landesverband Gartenbau Baden-Württemberg-Hessen.

Das hat einen Grund: Die lanzenförmigen, säuerlich schmeckenden Blätter sind Bestandteil der Frankfurter Grünen Soße, einer kalten Sauce aus sieben Frühlingskräutern.

Sauerampfer gehört zur Familie der Knöterichgewächse. Es gibt über 200 Sauerampfer-Arten auf der Welt, etwa 20 davon leben in Mitteleuropa. “Ein Viertel von ihnen ist so selten, dass sie nur aus gärtnerischer Produktion im Anbau verwendet werden können”, so die Idee. Ein weiteres Viertel steht im Zeichen des Umweltschutzes. Dazu gehört der wilde Garten- oder Gemüsesauerampfer in Teilen Mitteleuropas”, erklärt die Botanikerin und Wildpflanzenexpertin Meike Bosch.

Im Garten baue ich ein Frühlingskraut an.

Den klassischen Sauerampfer (Rumex acetosa) findet man auf frischen, nährstoffreichen Wiesen, Weiden und an Straßengräben. Man muss allerdings genau wissen, wonach man sucht. Laut Bosch sind die Rumex-Arten visuell nur schwer zu unterscheiden. Allein die Größe des Kopfes kann viel verraten: “Der Kleine Sauerampfer (Rumex acetosella) kann bis zu 30 Zentimeter hoch werden, während der Große Wiesen-Sauerampfer eine Höhe von einem Meter erreichen kann.”

Das Frühlingskraut lässt sich leicht im Garten anbauen. Statt eines sonnendurchfluteten Kräutergartens empfiehlt Mechtild Ahlers von der Niedersächsischen Gartenakademie einen halbschattigen, feuchten Standort. “Sauerampfer ist eine robuste Zeigerpflanze für einen regnerischen Standort und einen Boden, der im pH-Wert etwas sauer ist”, erklärt sie.

Aussaat und Pflanzung erfolgen am besten im Frühjahr. Die Anzucht der Wildpflanze aus Samen kann dagegen schwierig sein. Wer es versuchen will, dem empfiehlt Thomas Södler, die Samen einen Zentimeter tief in Reihen auszustreuen. Alternativ kann man ab März/April im Fachhandel vorgezogene Jungpflanzen kaufen. “Diese sind wüchsiger und für Anfänger geeignet”, erklärt Södler.

Sauerampfer ist eine einfach zu pflegende Pflanze.

Garten-Sauerklee hat eine eingeschränkte Variantenvielfalt, sofern man ihn überhaupt unterscheiden kann.

Häufig wird nur zwischen Großem Sauerampfer und Kurzem Sauerampfer unterschiedenl…. Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply