Passen Sie die Medikamentendosis bei Bedarf für Herz und Hitze an.

0

Passen Sie die Medikamentendosis bei Bedarf für Herz und Hitze an.

Die Temperaturen im Hochsommer können für Personen mit Herzerkrankungen oder hohem Blutdruck gefährlich sein. Sie können verschiedene Vorkehrungen treffen, die ihnen helfen, die heißen Tage zu überstehen.

Passen Sie gegebenenfalls Ihre verschriebene Dosierung an.

Sagt Ihnen Ihre Haut, wann es Zeit ist, etwas zu trinken?

Während längerer Perioden heißen Wetters müssen Herzpatienten möglicherweise ihre verschreibungspflichtige Dosierung ändern. Natürlich in Absprache mit ihrem Arzt. Unabhängig davon sollten sie ihre Dosierung regelmäßig überprüfen lassen und mit ihrem Arzt besprechen, von welchen Medikamenten sie bei heißem Wetter mehr oder weniger einnehmen sollten und wie lange, so die Deutsche Herzstiftung. Bei einer Herzschwäche fallen zum Beispiel Entwässerungsmittel oder Blutdrucksenker in diese Kategorie.

An heißen Tagen sollten Menschen mit Herzschwäche besonders darauf achten, wie viel sie trinken. Genug trinken, aber nicht zu viel, lautet die Devise. Wie die Herzstiftung anmerkt, leidet die Herzfunktion, wenn sie zu viel Flüssigkeit zu sich nehmen.

Menschen mit Herzinsuffizienz sollten sich morgens und abends wiegen, um eine ungefähre Vorstellung von ihrem Flüssigkeitshaushalt über den Tag zu bekommen. Wenn das Körpergewicht um mehr als ein Pfund zugenommen hat, ist die konsumierte Alkoholmenge wahrscheinlich zu hoch. Kommt es dagegen trotz ausreichender Flüssigkeitszufuhr zu einem Gewichtsverlust, kann es notwendig sein, die Dosis des Entwässerungsmittels nach Rücksprache mit einem Arzt zu reduzieren.

Im Internet hat die Stiftung unter herzstiftung.de/herzprobleme-bei-hitze eine Liste mit lebenswichtigen Hitzetipps für Herzpatienten zusammengestellt.

210615-99-04900/2

Die Herzstiftung hat einige hilfreiche Tipps für Sie.

Share.

Leave A Reply