Kichererbsen, eine Super-Eiweißpflanze, gibt es jetzt auch in Deutschland.

0

Kichererbsen, eine Super-Eiweißpflanze, gibt es jetzt auch in Deutschland.

Kichererbsen erobern die Speisekarten mit Hummus und Falafel, aber auch mit hervorragenden Suppen, Pasten, Aufstrichen und Chips. Die Hülsenfrüchte hingegen werden überwiegend importiert. Sie waren schon immer eine Spezialität der deutschen Landwirtschaft. Mit Potenzial.

Deutsche Kichererbsen sind derzeit erhältlich.

Sagt Ihnen Ihre Haut, wann es Zeit ist, etwas zu trinken?

Auf dem Hof von Thomas Gäbert in der Nähe von Trebbin, Brandenburg, sind die Kichererbsen das zweite Jahr in Folge ausgesät worden. Soeben wurden die Reihen gezogen. Die Pflänzchen sind kniehoch aus dem Boden gesprossen.

“Die Ernte wird bald da sein”, prophezeit Gäbert. 20 bis 25 Tonnen pro Hektar konnte er im vergangenen Jahr von der inzwischen auf rund 17 Hektar angewachsenen Ackerfläche ernten. “Das war ein Anfang”, unterstreicht er. Noch sieht der Vorsitzende einer Agrargenossenschaft die Initiative als Experiment. Schließlich müssen sich die Kichererbsen ja auch lohnen. Insgesamt bewirtschaftet der Betrieb rund 2900 Hektar Ackerland.

Größte Importe kommen aus der Türkei

Kichererbsen sind in Deutschland ein Nischenprodukt. Nur wenige Landwirte beschäftigen sich mit der Frucht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gibt es aufgrund der geringen Erntemenge noch keine Daten. Allerdings sind die Importe seit 2019 um fast 7000 Tonnen auf 19.300 Tonnen (2020) gestiegen. Die größte Menge kam mit 7000 Tonnen aus der Türkei. Die Nachfrage der Verbraucher nach heimischen Kichererbsen steigt.

Durch die Internationalisierung der Küche, mehr Interesse an vegetarischer und veganer Ernährung, ist die Kichererbse auf den Tellern angekommen. “Ich gebe ihr große Chancen”, sagt Urte Grauwinkel. Die Wissenschaftlerin aus Halle hat die Lebensmittel der Zukunft im Blick. “Die junge Generation entwickelt ein neues Bewusstsein dafür, weg vom Fleisch oder zumindest weniger davon, hin zu neuen, veganen Lebensmitteln”, sagt die Dozentin. Die Sorge um das Klima spiele dabei eine große Rolle, fügt sie hinzu.

Guter Eiweißersatz für tierisches Eiweiß

Die Kichererbse hat ein großes Potenzial für die Ernährung, sagt Grauwinkel. Der hohe Proteingehalt sei ein guter Eiweißersatz für tierisches Eiweiß, sagt sie. Die Expertin hofft, dass die Kichererbse in Zukunft noch mehr in Großküchen eingesetzt wird, die auch Mahlzeiten für Kinder anbieten. Durch den Anbau zu Hause könnten lange Transportwege vermieden und die Umwelt geschont werden.

Biobauer Jonas Schulze Niehoff aus der Magdeburger Börde ist einer der Pioniere des Kichererbsenanbaus in Deutschland. Er setzt bei der Vermarktung… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply