Der digitale Nachweis für geimpfte Rekonvaleszenten wird Ende Juni verfügbar sein, so die App.

0

Der digitale Nachweis für geimpfte Rekonvaleszenten wird Ende Juni verfügbar sein, so die App.

Obwohl der digitale Impfnachweis freigegeben ist, gibt es noch eine Lücke. Denn er ignoriert den Schutzstatus von Corona-Rekonvaleszenten, die geimpft wurden. Das soll sich nun ändern.

Geimpfte Rekonvaleszenten werden bis Ende Juni einen digitalen Nachweis erhalten.

Stimmt es, dass Ihre Haut Ihnen sagt, wann es Zeit zum Trinken ist?

Ab Ende Juni können Rekonvaleszenten ihren Status über die Corona-Warn-App (CWA) und die CovPass-App aktualisieren. Wie das Bundesgesundheitsministerium (BMG) der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, werden Geimpfte ihren Schutzstatus digital anzeigen können.

Die Funktionen würden in der nächsten Entwicklungsstufe für beide Apps hinzugefügt werden. Das Szenario soll demnach bei der Zertifikatsausstellung in Apotheken, Impfstellen und Arztpraxen abbildbar sein.

Für die Betroffenen ist es derzeit nicht möglich, ein digitales Zertifikat auf herkömmliche Art und Weise zu erhalten. Dies sei zunächst auf technische Bedenken zurückzuführen, so das BMG. Geimpfte und genesene Menschen seien bei der europäischen Lösung von Anfang an berücksichtigt worden, so eine Sprecherin. Wie in diesem Fall der Nachweis erbracht werden kann, ist allerdings noch nicht geklärt.

Einer der Gründe ist laut BMG, dass es keine europaweit einheitliche Methode für Geimpfte gibt. Während in Deutschland derzeit nur eine Impfung vorgesehen ist, gibt es in anderen europäischen Nationen zwei Impfdosen. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sind bis zum 17. Juni rund 3,7 Millionen Menschen in Deutschland an Covid-19 erkrankt oder haben die Infektion überstanden.

210617-99-31498/3

Das Covid-Dashboard des RKI

Share.

Leave A Reply