Auch nach der Pandemie wollen viele Deutsche laut einer Umfrage Masken tragen.

0

Auch nach der Pandemie wollen viele Deutsche laut einer Umfrage Masken tragen.

Zu Beginn der Corona-Krise gab es eine Debatte über das Maskentragen. Inzwischen dürften sich die meisten Deutschen an den Mund-Nasen-Schutz gewöhnt haben. Doch wie viele Menschen werden dies auch nach der Pandemie noch können?

Auch nach der Pandemie entscheiden sich viele Deutsche für das Tragen von Masken.

Wie geht es mit dem Impfstoff weiter? Wann werden alle geimpft sein?

Laut einer Umfrage will fast die Hälfte der Deutschen auch nach der Corona-Pandemie weiterhin Masken tragen, um sich vor Krankheiten zu schützen. Laut einer repräsentativen Studie des Meinungsforschungsunternehmens Civey im Auftrag der “Augsburger Allgemeinen” sprachen sich 44,7 Prozent der Befragten dafür aus.

41,9 Prozent der Befragten wollen dagegen das Stück Stoff, das Mund und Nase bedeckt, dauerhaft loswerden. Die restlichen Kandidaten sind unentschieden.

Das Tragen einer Maske, das Einhalten eines Sicherheitsabstandes und häufiges Händewaschen haben dazu beigetragen, die Zahl der Fälle von anderen ansteckenden Krankheiten zu senken. Die über Tröpfchen übertragenen Infektionskrankheiten, wie z. B. das Coronavirus, waren rückläufig. Im vergangenen Jahr gab es beispielsweise nur etwa ein Drittel so viele Norovirus-Fälle wie in diesem Jahr, und die Grippesaison 2020/21 war praktisch nicht vorhanden. Die Grippesaison ist bereits im Frühjahr 2020 an uns vorbeigegangen. Die Corona-Maßnahmen sind dafür bereits verantwortlich gemacht worden.

Ob die Frage nach dem Tragen einer Maske auch nach der Pandemie bejaht wird, scheint davon beeinflusst zu werden, welcher politischen Partei die Befragten angehören. Laut der Umfrage wollen die meisten AfD- und FDP-Wähler die Masken nach Corona abschaffen. Acht von zehn AfD-Wählern stimmten dem zu, ebenso wie fast zwei Drittel der FDP-Wähler. SPD- und Grünen-Wähler sind gegenteiliger Meinung: Jeweils eine knappe Mehrheit will wieder zu dem Stück Stoff greifen, wenn etwa die Grippesaison anbricht.

Auch das Alter der Menschen spielt eine Rolle, ob sie nach der Pandemie weiter Masken tragen wollen oder nicht. Laut der Civey-Umfrage sprachen sich 54,1 Prozent der Befragten über 65 Jahre dafür aus. Die Mehrheit der 18- bis 29-Jährigen war dagegen gegen das Tragen der Maske im Alltag (50,5 Prozent).

Unterschiede gibt es auch zwischen den Geschlechtern: Auch nach der Pandemie stehen 41,2 Prozent der Männer der Maske positiv gegenüber, bei den Frauen sind es 48,2 Prozent. Männer hingegen lehnen die Maske zu 46,7 Prozent ab…. Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply