Press "Enter" to skip to content

Aktienmarkt: Massive Verluste auch an der Wall Street

Auch an der Wall Street ging die Talfahrt weiter, angesichts anhaltender Sorgen wegen der Coronavirus-Pandemie. Der Dow Jones brach um zehn Prozent ein.

Nach heftigen Kursverlusten zur Eröffnung wurde der Handel an den New Yorker Börsen sogar für 15 Minuten ausgesetzt. Am Ende des Tages hatte der Dow Jones dann zehn Prozent verloren, das ist der höchste prozentuale Verlust seit 1987. Der Index schloss bei 21.202. Der Nasdaq Index büßte 8,3 Prozent ein. Die Reisebeschränkungen – allen voran das von den USA für Kontinentaleuropäer verhängte Einreiseverbot – belasteten vor allem die Aktien der Luftverkehrsbranche.

So standen die Aktien des Flugzeugherstellers Boeing erneut massiv unter Druck und gaben weitere 18 Prozent ab. Die von Präsident Donald Trump angekündigten Maßnahmen zur Stützung der Wirtschaft konnten die Kurse nicht stützen. Das Urteil des Marktes über die Bekanntmachung sei, dass es zu wenig und zu spät sei, heißt es bei CMC Markets. An den Deutschen Börse knickte der DAX um mehr als 12 Prozent ein und der Euro hat angezogen auf 1,12 Dollar.

Ausverkauf bei den Flugaktien

Börse: Massive Verluste auch an der Wall Street