Was wenn Microsoft Twitter entwickelt hätte

| 2 Kommentare

Was, wenn Microsoft das Unternehmen hinter dem Service den wir alle Twitter nennen wäre ? Diese Frage stellte sich Tsahi Levent-Levi vom blog.radvision und hat dazu schöne Beispiele gezeigt, wenn Microsoft Twitter entwickelt hätte.

1. Ihr könntet die Schriftart, Größe Farbe und Formatierung bestimmen mit dem integrierten TwiWord.

twitter-apply-font-style

2. Silverlight, .NET, ActiveX, and Internet Explorer 9 sind natürlich Voraussetzungen zum lesen von Tweets.

twitter-IE-only

3. Jedes Jahr würde eine neue SDK-Technologie erscheinen, die Programme nutzlos machen würden die bis dato zu Twitter geschrieben wurden.

4. Für jeden Tweet den ihr absendet müsst ihr eine EULA unterzeichnen, dass ihr der Inhaber diese Tweets seit und keine Haftung für Schäden an Maschine oder Mensch nehmt.

twitter-eula

5. Der Failwhale wird zum “the blue tweet of death”

twitter-blue-tweet-of-death

Der Blogger auf gigaom.com hat sich davon inspieren lassen und gleich noch mal ein paar andere Szenarien nachgelegt. So wird “bang” or “bong” wenn man es in Tweets einsetzt umgewandelt in Bing. Eine wirklich lustige Geschichte und ich warte schon auf “Was wäre, wenn Google Twitter entwickelt hätte”

2 Kommentare

  1. 1 und 3 würde sogar wirklich stimmen. Wirklich sehr köstlicher Artikel :)

  2. Pingback: Follow Friday für Blogs Nr.16: Microblogging

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.