Prinz Harry und Meghan Markle kommen oft gerne aus London heraus und fahren aufs Land, aber sie leben trotzdem gerne mit Stil. Die beiden haben angeblich ein 2,5 Millionen Dollar teures Bauernhaus gemietet, seit sie letztes Jahr geheiratet haben.

Laut der Daily Mail mieten der Herzog und die Herzogin von Sussex ein historisches Bauernhaus in den Hügeln von Oxfordshire. Sie unterzeichneten einen zweijährigen Mietvertrag über das Grundstück, das sich im Besitz des Geschäftsmannes Nicholas Johnston befindet.

The Sun berichtet, dass Meghan und Harry ihr Cotswold Heim mehr lieben als Nottingham Cottage, ihr Zwei-Schlafzimmer-Haus am Kensington Palace. Es ist leicht zu verstehen, warum. Neben der Privatsphäre haben die beiden viel Platz. Das Haus aus dem 18. Jahrhundert, das 2011 renoviert wurde, verfügt über vier Schlafzimmer (eines davon wurde zur Garderobe umgebaut) mit Küchen im Ober- und Untergeschoss.

Meghan und Harry haben auch viel Platz, um Gäste zu empfangen. Die Immobilie beinhaltet ein Zwei-Schlafzimmer-Haus. Natürlich hat Meghans Mutter Doria Ragland bereits besucht. Zu den prominenten Gästen gehören Paare wie George und Amal Clooney, Serena Williams und Alexis Ohanian sowie Priyanka Chopra und Nick Jonas.

Vermutlich handelt es sich hierbei um eine temporäre Wohnsituation. Meghan und Harry haben bereits ihre Pläne angekündigt, im nächsten Jahr nach Frogmore Cottage zu ziehen. Sie beaufsichtigen die Renovierung der Liegenschaft, in der das Personal untergebracht war, und sie beabsichtigen, noch vor der Geburt der Herzogin im Frühjahr dieses Jahres einzuziehen.