Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu wurde nach israelischen Medienberichten zu einer iranisch ausgerichteten Konferenz in Polen eingeladen.

Der israelische Kanal 10 sagte, dass Netanyahu vor zwei Wochen eine Einladung zur Teilnahme an der Sitzung erhalten habe, aber er habe nicht angekündigt, ob er teilnehmen werde.

Auch die arabischen Außenminister wurden zur Teilnahme am Gipfel eingeladen.

Zuvor hatte US-Außenminister Mike Pompeo am Freitag angekündigt, dass die USA und Polen gemeinsam die Ministerkonferenz zur Förderung einer Zukunft von Frieden und Sicherheit im Nahen Osten vom 13. bis 14. Februar in Warschau mit Schwerpunkt Iran veranstalten werden.

Der Gipfel wurde vom iranischen Außenminister Javad Zarif angeprangert.

“Die polnische Regierung kann die Schande nicht abwaschen: Während der Iran im Zweiten Weltkrieg die Polen rettete, beherbergt er jetzt einen verzweifelten Anti-Iran-Zirkus”, sagte Zarif auf Twitter.

“Erinnerung an den Gastgeber/die Teilnehmer der Anti-Iran-Konferenz: Diejenigen, die an der letzten US Anti-Iran-Show teilgenommen haben, sind entweder tot, entehrt oder ausgegrenzt. Und der Iran ist stärker denn je”, sagte er.