Ein Halifax-Taxifahrer wurde nach einem angeblichen Vorfall am Wochenende wegen sexuellen Übergriffs angeklagt.

Die Regionalpolizei von Halifax gab an, dass sie am Sonntag gegen 5:45 Uhr auf einen kürzlich erfolgten Bericht über einen sexuellen Übergriff reagierten. Nach Angaben der Polizei wurde eine Frau von einem Taxifahrer zu einem Wohnsitz in Halifax gefahren, der sie angeblich im Fahrzeug sexuell angegriffen hatte.

READ: Hochrangiges Wiederaufnahmeverfahren gegen Halifax-Taxifahrer, der wegen sexuellem Angriff auf Passagiere beschuldigt wird, beginnt

An diesem Nachmittag verhafteten die Beamten gegen 36:30 Uhr einen 36-jährigen Halifax-Mann. Der Mann wurde wegen sexuellen Übergriffs angeklagt und aus der Haft entlassen. Er soll zu einem späteren Zeitpunkt vor dem Gericht von Halifax erscheinen.

Die Polizei gibt an, dass sie die Adresse, an der der Vorfall stattfand, nicht freigibt, um die Identität des Opfers zu schützen.

WATCH: Der Taxifahrer sagt, einige Kunden seien wegen angeblicher sexueller Übergriffe unruhig

„Unser Hauptanliegen ist immer das Opfer, und wir möchten sicherstellen, dass wir diesen auf Opfer konzentrierten Ansatz verfolgen“, sagt Const. Sagte John MacLeod.

"Wir möchten sicherstellen, dass wir ihre Privatsphäre voll und ganz berücksichtigen, sodass wir sie nicht weiter traumatisieren."