Mindestens drei Menschen wurden getötet und Dutzende verletzt, nachdem am Samstag eine Gasexplosion eine Bäckerei in der französischen Hauptstadt Paris getroffen hatte.

Der spanische Außenminister Josep Borrell äußerte auf seinem Twitter-Konto Trauer über die Ermordung von drei Menschen, darunter eine Spanierin.

Zuvor sagte die Pariser Staatsanwaltschaft in einer Erklärung, dass zwei Feuerwehrleute zu den Toten gehörten. Das Büro sagte, dass 47 Personen ebenfalls verletzt wurden, 10 von ihnen schwer, als Folge der Explosion.

Nach Angaben der Polizei brach in der Bäckerei an der Rue de Trevise im 9. Arrondissement des nördlichen Pariser Zentrums ein Feuer aus, gefolgt von einer Explosion.