In Wurzbach ist es am Samstag Nachmittag zu einer Explosion in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses gekommen.

Wurzbach. Durch die Wucht der Detonation hat es sowohl die Scheibe eines Fenster in der Frontseite des Hauses, als auch ein gesamtes Wohnungsfenster an der Rückfront herausgedrückt. Scherben waren bis zu zehn Meter von dem Wohnblock entfernt zu finden. Ersten Angaben der Polizei zufolge ist ein Mann, der sich zum Zeitpunkt des Unglücks allein in der Wohnung befunden hatte, leicht verletzt worden. Anwohner berichteten, dass es eine heftige Detonation gegeben habe, bei der das gesamte dreigeschossige Gebäude gebebt hätte.

Vorsorglich wurde veranlasst, dass alle Bewohner des betreffenden Aufgangs eingehend medizinisch untersucht werden. Dazu sollte am Stützpunkt der Wurzbacher Feuerwehr ein ambulantes Notfallzentrum eingerichtet werden.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei muss es sich um eine Gasexplosion gehandelt haben. Gesehen wurde, wie die Feuerwehr eine Gasflasche aus der Wohnung gebracht hatte.

Aufgrund des Feuerwehr- und Rettungseinsatzes war die Badweg längere Zeit komplett gesperrt. Die Polizei führt weitere Ermittlungen zum Hergang des Unglücks.