Ein Jahr nach seiner Pensionierung soll Bruce Arians voraussichtlich wieder zum Coaching zurückkehren und den Cheftrainer der Tampa Bay Buccaneers übernehmen.

Laut offiziellen Berichten wurde am Montag eine offizielle Ankündigung innerhalb von 24 Stunden erwartet.

Arians verbrachten die Saison 2018 im Rundfunk. Am Ende der Saison 2017 trat er als Cheftrainer der Arizona Cardinals zurück.

Er hat eine Arbeitsbeziehung mit dem Generaldirektor von Buccaneers, Jason Licht, der zuvor bei den Cardinals tätig war, und Arians hat mit Quarterback Jameis Winston gearbeitet, seit er ein Jugendfußballlager-Teilnehmer war. Während seiner Amtszeit als Cheftrainer bei den Cardinals war Licht Vizepräsident des Spielerpersonals.

Der 66-jährige Arians ist zwei Mal NFL-Trainer des Jahres mit Hintergrund-Coaching-Quarterbacks, darunter Peyton Manning, Ben Roethlisberger und Carson Palmer.

Andere bekannte Kandidaten sind Chiefs Offensive Coordinator Eric Bieniemy, Vikings Defensive Coordinator George Edwards und Cowboys Defensive Coach Kris Richard.

Spekulationen um Arians Beitritt zu den Buccaneers beinhalteten Berichte, die er als Verteidigungskoordinator Todd Bowles entsenden sollte.

Arians, der in fünf Jahren in Arizona 49: 30 – 1 war, wurde Dirk Koetter ersetzen, der nach zwei Spielzeiten als Tampas Cheftrainer entlassen wurde.

– Medien auf Feldebene