Ägyptische Sicherheitskräfte töteten sechs mutmaßliche Militante in einem Feuerwechsel südlich von Ägypten, so das Innenministerium des Landes am Samstag.

In einer Erklärung sagte das Ministerium, dass Sicherheitskräfte ein bergiges Versteck überfallen haben, in dem sich flüchtige Kämpfer in Südägypten versteckten.

Das Ministerium sagte, dass sechs der Militanten in einem Schusswechsel mit Sicherheitskräften getötet wurden, ohne weitere Details zu nennen.

Die Anadolu-Agentur konnte die Darstellung des Ministeriums nicht aus unabhängigen Quellen überprüfen, aber Menschenrechtsgruppen beschuldigen die Sicherheitskräfte, Zivilisten bei Razzien getötet zu haben, was von den Behörden abgelehnt wurde.

Ägypten hat in den letzten Jahren gegen einen militanten Aufstand gekämpft, insbesondere auf der restiven Sinai-Halbinsel, wo zahlreiche Sicherheitskräfte bei Angriffen von mit Daesch verbundenen militanten Gruppen getötet wurden.