Juli 19, 2012
von Patrick
2 Kommentare

Neue Twitter-App für iPhone und Android

Auch wenn das Update nun bereits einige Tage alt ist, so möchte ich die Gelegenheit dennoch nutzen, um auf die aktuelle Twitterversion für mobile Endgeräte (iPhone, Android, BlackBerry & Co) aufmerksam zu machen. In dem Artikel von letzter Woche hat Sung Hu Kim, Product Manager Mobile Team, die drei großen Veränderungen vorgestellt.

Lade dir die aktuelle Version von Twitter für dein Handy herunter

Weiterlesen →

Juli 9, 2012
von Patrick
2 Kommentare

Search simple – Die Twittersuche wird einfacher

Am Freitag wurde auf dem Twitterblog ein Beitrag veröffentlicht, wonach es künftig einfacher sein wird mit der Suchmaske arbeiten zu können. Wenngleich sie bisher nur geringfügig Anklang gefunden hat und gerade dann häufig falsche oder fehlerhafte Ergebnisse lieferte, haben sich die Entwickler nach langer Zeit diesem Problem angenommen. Mit Erfolg, denn man sich an der Googlesuche orientiert und auf diese Weise einige neue Funktionen wie etwa der automatischen Vervollständigung der Sucheingabe oder der Auflistung verwandter Suchbegriffe eingebunden.

Screenshot der Eingabevervollständigung durch Twitter: jeremy-lin-typeahead

Mit Begeisterung wurde zudem verkündet, dass Twitter zur allgemeinen Suche auch ein Feature eingebunden hat, mittels dem es möglich ist die Ergebnisse nach all jenen Usern zu filtern, denen man selbst folgt.

We’re constantly working to make Twitter search the simplest way to discover what’s happening in real time. To that end, today we’re introducing search autocomplete and ‘People you follow’ search results to twitter.com. In addition to recent improvements like related query suggestions, spelling corrections and more relevant search results, these updates make it even easier to immediately get closer to the things you care about.

Und das sind die Neuerungen, die vorgenommen wurden:

  • Korrekturvorschläge: Wurde ein Begriff falsch geschrieben, so werden automatisch die Ergebnisse angezeigt, die der Sucheingabe am nächsten kommen.
  • Ähnliche Vorschläge: Wird nach einem bestimmten Thema gesucht, für das die Menschen mehrere Terme verwenden, werden entsprechende Vorschläge für diese Querys ausgegeben. Hier folgt man den Trending Topics. Wird der Suchalgorithmus in dieser Ebene nicht fündig, geht er eine Ebene weiter nach unten.
  • Ergebnisse mit realen Namen und Benutzernamen: Erfolgt eine Suche beispielsweise nach dem Namen “Jeremy Lin,” werden in der Suche alle Namen mit dazugehörigen Twitter-Account-Benutzernamen angezeigt. (Siehe Screenshot oben)
  • Die Ergebnisse aus Personen, die Sie folgen: Ich denke, dieser Punkt ist selbsterklärend. Passend zur Sucheingabe, kann man über dieses Feature alle Ergebnisse herausfiltern, die nicht von Personen veröffentlicht wurden, denen man folgt. Dadurch sind die Resultante personengebundener und liefern womöglich bessere und zutreffendere Ergebnisse.

Juni 27, 2012
von Patrick
5 Kommentare

Euro 2012: Folge dem Geschehen von der Couch aus

Nachdem nun alle Halbfinalisten feststehen und in den letzten beiden Tagen jeder (die Männer von den Spielen und die Frauen von ihren Männern) etwas entspannen konnte, habe ich einen Blick auf den offiziellen Twitter-Blog geworfen und gesehen, dass sich in Puncto Fußball etwas getan hat.

Wer vor dem Spielabend zwischen Spanien und Portugal noch etwas im Web rumstöbern möchte, der sei auf folgenden Beitrag verwiesen. Hier wird in Kürze deutlich gemacht, dass Twitter bei aktuellen Events wie etwa der Europameisterschaft zu einem Massenmedium der Extraklasse wird. Verdeutlicht wird dies am Beispiel des Hashtags #EngFra mit dem Hintergrund der Unterstützung seitens der Fans. Grafisch aufgewertet sieht das dann so aus:

Weiterlesen →

Juni 13, 2012
von Patrick
Keine Kommentare

Vergessenes Potenzial: Hashtag-Pages bei Twitter

Der Microbloggingdienst Twitter zeigt einmal mehr, dass er, durch seine vorab eher “klein” gehaltene Plattform zur Verbreitung von Messages mit 140 Zeichen, von anderen Diensten wie Google oder Facebook oft unterschätzt wird. Damals stellte Twitter als einer der ersten Dienste die sogenannten Brand-Pages vor. Twittersmash berichtete dazu bereits in dem Artikel: Brand Pages für Unternehmen.  Die neueste Errungenschaft im Hause – Hashtag-Pages.

Zu den bisherigen Nutzer- und Unternehmensprofilen (Brand Pages), hat Twitter spezielle Seiten hinzugefügt, die ausschließlich für bestimmte Hashtags reserviert sind.  Damit scheint es Twitter ausgewählten Partnern demnächst zu ermöglichen, diese Pages zu buchen.

Auf SEOunited hat man bereits dazu einen Beitrag veröffentlicht, der die Neuerung an dem Beispiel #Nascar verdeutlicht.

Gibt man die üblicherweise für einen Hashtag reservierte URL https://twitter.com/#nascar in einen Browser ein, leitet diese nicht etwa auf das offizielle Profil der Nascar-Series, sondern auf https://twitter.com/ hashtag/nascar weiter.

Weiterlesen →

Juni 1, 2012
von Patrick
Keine Kommentare

Young Generation – Twitter hat mehr jüngere als ältere Nutzer

Wer ist die Generation Twitter?Auf venturebeat.com ist mir gestern ein Beitrag aufgefallen, der mir passend erschien, um darüber ein paar Worte zu verlieren. Aus dem Post geht hervor, dass der Anteil der erwachsenen Twitteruser zwischen Mai 2011 und Februar 2012  um lediglich zwei Prozent angestiegen ist. Der Zuwachs betrug vom November 2010 zum Mai 2011 hingegen fünf Prozent. Somit scheint die Beteiligung langsam abzuflachen bzw. vorübergehend zu stagnieren. Herausgefunden hat das Pew Internet and American Life Project.

Ein Blick auf die nachfolgende Grafik zeigt die Veränderung der Nutzerzahlen von Erwachsenen (ab 18). Demzufolge fand das stärkste Nutzerwachstum bei der Altersgruppe der 18- bis 24-jährigen statt. Das überschneidet sich mit der Erkenntnis, dass laut der Studie 31 Prozent der 18- bis 24-jährigen Internet-Nutzer gleichzeitig Twitter-User sind.

Durchschnittsalter pro Nutzung von Twitter

Weiterlesen →

Mai 25, 2012
von Patrick
Keine Kommentare

Neues Twitter-Feature: Die relevantesten Tweets der Woche per Mail ins Postfach

Es gibt mal wieder etwas neues und zugleich interessantes über Twitter zu berichten. Wer sich erinnert, hat Twitter zu Beginn des Jahres den Social-News-Aggregator Summify übernommen. Twittersmash hat darüber an dieser Stelle berichtet. Laut marketingfish.de hat man den Dienst bereits integriert und kann sich wöchentlich einen Überblick über die relevantesten Tweets verschaffen.

Weiterhin heißt es, dass man nach dem Umzug Vancouver in die Twitter-Zentrale in San Francisco damit begonnen hat Summify an Twitter anzupassen. Als Endergebnis ermöglicht es der Dienst alteingessenen  Twitter-Profis ebenso wie Neueinsteigern den Überblick waren und interessante Diskussionen verfolgen zu könne.

Einmal wöchentlich erhält man von Twitter per Mail eine Zusammenfassung der Tweets und Stories von den Personen, denen man auf Twitter folgt. Darüber hinaus werden auch Tweets angezeigt, die von den Personen, denen man folgt, gefavt oder retweetet wurden. Das Spektrum der News wurde also dementsprechend erweitert. – Marketingfish.de

Übersichtliche Aufmachung und schnelle Navigation

Wie der nachfolgende Screenshot zeigt, werden die Mails in einer übersichtlichen Form versendet und gestaltet. Jeder Tweet wird kurz zusammengefasst und mit einem Titel versehen. Um die jeweiligen Tweets besser zuordnen zu können, werden die dazugehörigen Twitter-Nutzer mit einem Thumbnail-Bild angezeigt. Als Empfänger der Mail kann man bequem mit nur einem Mausklick auf die Überschrift den angezeigten Tweet lesen oder selber retweeten.

Bildquelle:  twitter.com

Mai 9, 2012
von Mirco
Keine Kommentare

35.000 Twitter-Zugangsdaten im Netz – Keine Datenpanne bei Twitter

Aktuell geht im Netz die Meldung rund, dass 55.000 Twitter-Accounts gehackt wurden und die Benutzernamen sowie Passwörter auf Pastebin stehen.

Schaut man sich die Liste der Daten mal hier an (1234 & 5) fällt einem auf, das es sich hierbei eher um Spam-Accounts handelt die automatisch in Masse generiert wurden, als um echte Twitter-Accounts. Filtert man dann noch die doppelten Einträge heraus wie es Anders Nilsson bei seiner Analyse gemacht hat bleiben auch nur noch 35.000 übrig.

Ist zwar immer noch eine ganze Menge aber wie gesagt wurden diese nach meiner Ansicht automatisch generiert, da auch die Passwörter eher suboptimal gewählt. Alle sind nämlich 8-Zeichen lang und enthalten keine Wörter. Ich gehe also davon aus, dass hier eine Datenbank eines Betreibers für Spam-Accounts gehackt wurde. Zudem schreibt Anders Nilsson dass er bei seiner Analyse festgestellt hat, dass viele Accounts schon aus einem Leak von Lulsec im Sommer 2011 stammen.

Da sich in der Liste auch keine Deutschen-Accounts befinden und ich wie gesagt davon ausgehen, das eine Datenbank von Spam-Accounts gehackt wurde, denke ich kann man hier Entwarnung geben.

Statement von Twitter:

[1] Spiegel
[2] Caschy

Mai 8, 2012
von Patrick
2 Kommentare

Woran fehlt es Twitter?

In den letzten Tagen und Wochen ist Twitter im Social Media Rummel etwas untergegangen, wenngleich sich der Dienst um eine positive Performance bemüht. So wird es Benutzern von Feature Phones künftig ermöglicht Twitter in besserer und einfacherer Form zu verwenden. Twittersmash hat dazu an anderer Stelle bereits einen Beitrag veröffentlicht.

Zudem kann der Dienst großartige Zugänge und Nutzerzahlen für das erste Quartal (vor allem für Deutschland) verbuchen. Doch auch wenn die 4-Millionen-Schwelle überschritten wurde, kann der zwitschernde Vogel derzeit nicht gegen den Druck seitens Facebook und Google+ gegenhalten.

Allerdings – und ich hoffe anderen geht es ebenso – finde ich es angenehmer über Twitter zu kommunizieren und Newsmeldungen auszutauschen. Zwar habe ich mir einen Google+ Account zugelegt und vermerke hinsichtlich des SEO-Aspekts einige Neuigkeiten, doch so wirklich warm bin ich mit Google Plus noch nicht geworden. Selbiges gilt für Facebook. Hier teile ich meinem Stream eher musikalische Neuigkeiten mit, als dass ich ihn über SEO-News auf dem Laufenden halte.

Daher habe ich mich gefragt, was Twitter anders machen könnte um sein Potenzial ausbauen zu können. Woran fehlt es dem Dienst?

Auf unserer Facebook-Page habe ich dieses Thema bereits zur Sprache gebracht. Doch vielleicht ist der ein oder andere noch kein Fanmitglied und verfolgt lediglich diesen Blog. Wenn ihr also Anregungen habt, woran es Twitter mangelt und was der Vogel optimieren könnte, dann lasst es mich wissen.

Ich habe mir bereits einige Gedanken dazu gemacht, die ich aber noch nicht preis geben möchte, da ich hier eure Meinungen hören will.

Bildquelle: Tobias Bräuning  / pixelio.de

Mai 8, 2012
von Mirco
1 Kommentar

Twitter optimiert sich für Feature Phones

Gute Nachrichten von Twitter. Die mobile Ansicht unter https://mobile.twitter.com/ die bereits im Dezember für Smartphones ausgerollt wurde, ist jetzt auch für ältere Geräte bzw. Feature Phones verfügbar. Features Phones können ein bisschen mehr als normale Telefone sind aber nicht vergleichbar mit einem Smartphone oder einem billigen Androiden.

Meine Meinung nach eine sehr gute Entwicklung die Twitter dort vorantreibt, denn damit deckt Twitter nicht nur Nutzer mit älteren Geräten ab sondern erreicht auch Menschen in Ländern mit nicht so gut ausgebauten Netzen. Ägypten und der Arabische Frühling haben bewiesen, wie wichtig es ist dass man aus jedem Winkel der Welt ein Nachrichtenmedium wie Twittter erreicht.

April 26, 2012
von Mirco
Keine Kommentare

Twitter Android / iPhone App in neuer Version erschienen

Twitter hat heute eine neue Version (4.2) der Android / iPhone App veröffentlicht. Diese könnt ihr über den AppStore oder Google Play kostenlos herunterladen. Die neue Version zeichnet sich vor allem durch den Activity-Stream und neue Push-Benachrichtigung aus:

  • Anpassung am Design und höhere Relevanz der angezeigten Stories unter dem “Entdecke”-Tab
  • Einbindung des Activity-Streams wo aktuelle Follower-Verbindungen, Retweets und Favoriten zu sehen sind
  • Verbesserung der Suche. Autovervollständigung bei Benutzernamen und Vorschläge für Schreibweisen
  • Push-Benachrichtigung bei Retweets, Follower (Neu) und Favoriten
  • Sprach Support: Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Polnisch

Die neue Push-Benachrichtigung könnt ihr übrigens bequem in der App auch deaktivieren.

Quelle:  Twitter.com